Rezept des Monats


Hokkaido-Kürbissuppe mit Ingwer und gebratenen Scampis


für 4 Personen


Hokkaido-Kürbissüppchen

250g Hokkaido-Kürbis

2 Schalotten / 50 g Butter

50 g frischer Ingwer / 2 frische Lorbeerblätter

50 ml trockener Weißwein

500 ml kräftige Gemüsebrühe

250 ml Sahne / 250 ml Milch

Salz, weißer Pfeffer aus der Mühle / 1 TL Honig


Den Kürbis waschen, entkernen und bis auf ein kleines Stück grob klein schneiden.

Aus dem einen Stück Kürbis feine Würfel schneiden. In wenig Butter noch leicht bissfest garen, mit Salz und Pfeffer würzen und zum Anrichten bei Seite stellen.

In einem Topf die Butter auslassen und darin die fein gewürfelten Schalottenwürfel hell anschwitzen. Kürbis und den geschälten, klein geschnittenen Ingwer und die Lorbeerblätter dazugeben und weitere 5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Mit Weißwein ablöschen und fast komplett einkochen lassen. Gemüsebrühe, Milch und Sahne aufgießen und darin den Kürbis bei kleiner Hitze sehr weich kochen. Mit Salz, Pfeffer und Honig abschmecken. Die Lorbeerblätter herausnehmen und die Suppe in einem Mixer oder mit Hilfe eines Pürierstab sehr fein mixen. Durch ein feines Sieb streichen und eventuell noch einmal abschmecken.


        Scampi

        12 große Scampis (geschält, entdärmt und gewaschen)

           

        Die Scampis mit Salz und Pfeffer würzen und im heißen Olivenöl mit Knoblauch und Thymian von  beiden Seiten ca. zwei Minuten knackig braten


Kürbiskernöl / geröstete Kürbiskerne


Anrichten

Die heiße Kürbis-Ingwersuppe aufschäumen und in vorgewärmte Teller füllen.

Scampis und Kürbiswürfel in die Teller verteilen und mit Kürbiskernöl, Kürbiskernen und frischen Kräutern garnieren.